May 16th, 2008

vit_r

Web 2.0 bringt kein Geld

"Die Zahlen sprechen dagegen, dass irgendjemand zurzeit Geld mit dem Internet verdient. Hoffen darf man immer, aber ich sehe die Hoffnung nicht berechtigt. Ich möchte die Euphorie ein wenig dämpfen, denn die gab es bei der ersten Dotcom-Welle auch: Erst viel Euphorie und dann viel Enttäuschung. Das ist schade, denn im Grunde ist das Internet immer weiter gewachsen, die Firmen haben es bloß falsch gemacht."

LinkedIn: Umsatz pro Mitglied und Jahr >5 €
Xing: pro Mitglied und Jahr >4 €
FaceBook: pro Mitglied und Jahr >3 US-$
StudiVZ: pro Mitglied und Jahr > 1 €
YouTube: Einnahmen 2007: 20 Millionen US-Dollar bei Betriebskosten von 365 Millionen Dollar = 1 Millionen Dollar am Tag!

Deutschlands Blogger Nr. 1, Robert Basic, kommt auf rund 3.000 Euro Einnahmen pro Monat. Das wäre seit Juli 2004 bei 10.300 Posts und außerdem Kommentierungen ein Stundenlohn von weniger als 20 Euro pro Stunde.

Collapse )