vit_r (vit_r) wrote,
vit_r
vit_r

Die deutsche Blogger-Romantik

Blogger und Werbung? Die Frage berührt Grundsätzliches. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler an der TU Berlin, macht die deutsche „Blogger-Romantik“ für den Streit im Netz verantwortlich. Die Nutzer des Web 2.0 würden das Internet noch immer als Plattform „radikal-demokratischer Vorgänge“ sehen, als werbefreies „Reservat vor dem Kapitalismus“. Die Blogger aus Bullerbü sozusagen. In den USA hingegen sind werbende Blogger zur Normalität geworden. Vermarkter wie BlogAds versprechen auf ihren Homepages den Usern Gewinnspannen von bis zu 5000 Dollar. Das Vermarkten von sogenanntem User-Generated-Content, den Beiträgen von Nutzern also, ist in den USA gang und gäbe. „Dort ist es einfach keine Schande, Geld zu verdienen“, sagt Bolz.

http://www.tagesspiegel.de/medien-news/Blog;art15532,2385853
Tags: de, germany, marketing, usa, web
Subscribe
  • Comments for this post were locked by the author
  • Comments for this post were locked by the author